Erfahrungen und Geschichte

1990 bis 2020 - 30 Jahre Immobilienmanagement

Im Juni 2020 schauen die TREUREAL Property Management GmbH und die TREUREAL Accounting GmbH auf 30 Jahre kontinuierliches Immobilienmanagement zurück. Eine Strecke, die nur mit Erfahrung und Überblick sowie Innovationsbereitschaft zurückgelegt werden konnte. Heute betreuen rund 200 Mitarbeiter deutschlandweit 39.000 Wohnungen und rund 1,2 Millionen Quadratmeter Gewerbefläche – für institutionelle Auftraggeber, Family Offices und private Eigentümer. Ob Wohnungseigentumsverwaltung, Mietverwaltung oder technisches und kaufmännisches Property Management für komplexe Gewerbe- und Spezialimmobilien – TREUREAL betreut Immobilien in den verschiedenen Etappen eines wirtschaftlichen Lebenszyklus.

1990 - Der revolutionäre Startpunkt
Noch in der damaligen DDR nimmt die Tochtergesellschaft eines in Südwestdeutschland seit den 70er Jahren agierenden WEG-Verwalters als „Treubau Verwaltung und Partner“ die Arbeit auf. Kern der von Rechtsanwalt Wolfgang Wingendorf geführten Gesellschaft: Beratung bei der Transformation der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft der DDR auf marktwirtschaftliche Grundlagen und Grundsätze.
1991 / 1992
Treubau Verwaltung und Partner übernimmt Verwaltungsaufträge in den neuen Bundesländern, beispielsweise rund 5000 Wohnungen für den Freistaat Sachsen. Hinzu kommen Aufträge zur Restrukturierung von Immobilienvermögen für die Treuhand Liegenschaften Gesellschaft des Bundes.
die 1990er
Immobilienwirtschaft in den neuen und den alten Ländern: Aufbau von WEG-Verwaltungen für Bauträger, die in den neuen Bundesländern investieren; Begleitung von Family Offices, deren restituiertes Immobilienvermögen entwickelt werden muss; Beratung und Begleitung von Wohnungsgesellschaften, die nach dem Altschuldenhilfegesetz Wohnungsbestände privatisieren müssen; Aufbau von Vertriebsstrukturen; Steuerung von Sanierungs- und Privatisierungsprojekten in den neuen Ländern; Begleitung von Banken in den alten und neuen Bundesländern bei der Bewertung immobilienwirtschaftlicher Projekte.
1998 - Gewerbe in der Krise
Ungleichzeitigkeiten: Die Wirtschaft der neuen Länder benötigt für ihr Wachstum zeitgemäße Büroräume. Nicht alle Projekte finden passende Mieter. Viele geraten in Schieflage. Treubau Verwaltung und Partner übernimmt mit dem Industriepalast in Leipzig mit  über 25.000 Quadratmeter Fläche die erste Büroimmobilie ins Management.
die 2000er - Kreditgeber vor dem Workout-Berg
Der Immobilienboom der 1990er und die Binnenwanderungen haben es in den neuen Ländern mit sich gebracht: Manche Wohnungsbestände sind in die wirtschaftliche Schieflage geraten – und damit auch die dahinter stehenden Kredite. Banken haben Workoutbedarf: Treubau Verwaltung und Partner steuert mehrere Projekte mit Tausenden Wohnungen, um sie immobilienwirtschaftlich wieder auf feste Grundlagen zu stellen; insolvente Genossenschaften, wirtschaftlich zusammengebrochene Wohnungsgesellschaften, im ersten Anlauf gescheiterte Gewerbeobjekte stehen auf der Tagesordnung. Insolvenzverwalter werden Auftraggeber: Ein Erfahrungsschatz, der zum Ende des Jahrzehnts auch in den alten Bundesländern gefragt wird.
2005 / 06 - Verwalter und Property Manager
Die mit dem Euro internationalisierte Wirtschaft erreicht den Immobilienmarkt: Internationale Investoren entdecken die deutschen Immobilien und kaufen seit Mitte des Jahrzehnts Wohnungsbestände auf, die Kommunen, der Bund oder Unternehmen abstoßen. Englisch wird immobilienwirtschaftliche Verkehrssprache in Deutschland. Finanzmarkt-orientierte Investoren ohne eigene Managementstrukturen benötigen Property Manager.
2006 - TREUREAL wird international
Investoren in Luxemburg, Kopenhagen und London brauchen einen Property Manager, der sich auf die Forderungen englischsprachiger Asset-Manager einstellen kann. Treubau Verwaltung und Partner wird zur Marke: TREUREAL.
2009 - Erfahrungstransfer
„Level One“ bezeichnete ein Immobilienportfolio mit 28.000 Wohnungen. Ein hohes Level erreichten mit 1,5 Mrd. Euro auch die Schulden bei Banken – Dimensionen, die in der Immobilienwirtschaft an den Zusammenbruch der westdeutschen gewerkschaftseigenen Neuen Heimat 1982 erinnerten. TREUREAL ist an der Restrukturierung beteiligt und bringt Wohnungsbestände wieder in ein neues Fahrwasser.
2011 - Troubelshooting
Die größte deutsche Gewerbeimmobilie, The Squaire, ist mit Teileigentumseinheiten nach dem WEG-Recht verfasst. TREUREAL steuert das kaufmännische Management unter diesen spezifischen Bedingungen. Das Knowhow entwickelt sich zu einer Spezialität: Immer mehr Gewerbeimmobilien dieses rechtlichen Zuschnitts werden TREUREAL ins Management gegeben.
2014 - Profil im Property Management
TREUREAL-Knowhow ist gefragt: Die Deutsche Wohnen bringt ihre WEG-Verwaltung in die gemeinsame Gesellschaft GIM ein, die inzwischen in der TREUREAL Property Management aufgegangen ist.
2015 - Wachstum und neue Gesellschafter
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben überträgt der TREUREAL in einem Konsortium mit BauGrund das Management für rund 11.000 Wohnungen. Nach 25 Jahren zieht sich die erste Gesellschaftergeneration um Wolfgang Wingendorf zurück. Neuer Gesellschafter wird die Familienheim Rhein-Neckar e.G., welche die TREUREAL zum Teil der Immobiliengruppe Rhein-Neckar macht.
2019 / 2020 - Partner im Property Management
TREUREAL kauft mehrere Verwaltungsgesellschaften an verschiedenen Standorten auf. Neben den Wohnungseigentümergemeinschaften prägen heute langfristig orientierte institutionelle und private Immobilieninvestoren die Auftraggeberseite.
Logo
Ein Unternehmen der
Kontaktieren Sie uns telefonisch
Montag09:00 - 17:00
Dienstag09:00 - 17:00
Mittwoch09:00 - 17:00
Donnerstag09:00 - 17:00
Freitag09:00 - 12:00
Suche
Bitte tragen Sie Ihren Suchbegriff in das Textfeld ein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
Das Display ist zu schmal. Bitte das Gerät drehen.